Das Mausoleum in Ottensen

Das Mausoleum in Ottensen, Lindhorst im Jahre 2007
Dieses Bild zeigt das Mausoleum Ottensen im Jahre 2007.

Erbaut:  1951-1952

Bauherr: Ziegeleibesitzer Oskar Philippson
Baumeister: Fa. Niemeier, Bad Münder

Beigesetzt sind:
1960 Karoline Philippson, geb. Wenthe
         Ehefrau von Oskar Philippson
 1963 Wilhelm Wenthe, Schwager des Bauherrn

Oskar Philippson, der Bauherr starb 1966 und wurde in Hannover beerdigt. Sein Nachfolger, Enkelsohn Rolf Philippson, hatte die Ziegelei 1964 heruntergewirtschaftet. Die Besitzer der angrenzenden Länderein waren nicht bereit Land abzugeben. So war er gezwungen in großer Tiefe abzubauen, das war auf Dauer zu teuer und unrentabel.  Ziegelei, Wohnhaus und das Grundstück mit dem Mausoleum gehörten zur Konkursmasse und wurden verkauft. Der neue Besitzer erlaubte keine erneute Beisetzung.
Die Dachziegel sind eine Sonderanfertigung der Ottenser Ziegelei, die roten Ziegel des Gebäudes sind die sogenannten Fehlbrände die durch eine Überhitzung beim Brand entstehen.
Was hat nun den Ziegeleibesitzer Philippson bewogen für sein eigentlich für die Ewigkeit gebautes Grabmal minderwertige Steine zu nehmen? Diese Steine (Fehlbrand) wurden auch in Bremen für das Roseliushaus in der Böttchergasse verwendet. Man sagt, die Überlegung wäre gewesen: Auch wenn man nicht der Norm entspricht, hat man doch seinen Platz im Gefüge des Ganzen. Im dritten (oder tausendjährigen) Reich war es oft tödlich nicht der Norm zu entsprechen. Waren dies auch die Beweggründe von Oskar Philippson, er hatte seinen Sohn im Konzentrationslager verloren, ein Zeichen zu setzen? Er wäre doch in der Lage gewesen die besten Klinker zu nehmen.
Ein Enkelsohn der Familie lebt noch, möchte aber nichts zur Erhaltung tun haben.

Heute gehört das Grundstück mit dem Mausoleum der Familie Hausser.
In den letzten Jahren hat die Dorfgemeinschaft von Ottensen das Denkmal aus dem Dornröschenschlaf, (von großer Brombeerhecke befreit) erweckt. Im Zuge der Dorferneuerung hoffen wir auf Zuwendungen zum Erhalt des Mausoleums. Die jüdische Gemeinde Hannover fühlt sich nicht zuständig da die beiden Bestatteten Christen sind.

© Achim Mensching 2017
Verwaltung | Site Map | Impressum | Kontakt